Herren 60 verlieren unglücklich 4:5

Heinz Lenßen zeigte sich in seinem Einzel wieder kämpferisch und gewann 6:3, 2:6, 11:9.
Lambert Ridder hatte zuvor das Einzel klar mit 6:1, 6.4 gewonnen. Spannend machte es
dann Manfred Kaldereit. Nach verlorenem 1. Satz holte er sich den 2. Satz im Tie-break
und auch den Match-tie break konnte er nach langem Kampf und starken Nerven
nach Rückstand von 2:7 noch ubiegen und mit 10:8 zu gewinnen.
Bei den anschließenden Doppeln konnte Heinz Lenßen/Gerd Kall das
3. Doppel souverän mit 6:3, 6:1 gewinnen. Die anderen beiden Doppel wurden nach
hartem Kampf im Match-tie-break unglücklich verloren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.