Herren 40 sind auf Aufstiegskurs

2.VL: Damen 40 – Crefelder HTC 1:8
Beim Auswärtsspiel in Krefeld konnte lediglich Susi Zillikens ihr Einzel
glücklich im Match-Tie-break mit 10:8 Punkten gewinnen.
Bei zwei Doppeln hatten sie noch die Chance einen Punkt zu holen. Sie wurden
jedoch unglücklich im Match-Tie-break verloren. Am Ende hieße 1:8

BK C: Herren – TV 03 SG Krefeld 2 8:1
Die Herren mussten noch 3 Doppel vom letzten Spieltag am Samstag nachholen.
Sie gewannen alle 3 souverän und so hieß es am Ende 8:1

BK C: Herren – Tus St. Hubert 4:5
Am Sonntag mussten die jungen Herren dann zu Hause gegen St. Hubert ran.
Nach der ersten Runde mit Siegen in den Einzeln von Fabian Reinschlüssel (6:0, 7:6),
Etienne Niermann (6:3, 6:3), Leon Becker (6:0, 4:6, 10:8) hatte man die Hoffnung auf
einen Sieg. Die komplette 2 Einzelrunde ging an die Gegner, so dass die Doppel über den
Ausgang entscheiden mussten. Hier hatten die Gegner am Ende das Glück auf Ihrer
Seite, denn sie gewannen das entscheidene Doppel knapp im Match-Tie-break.
Somit ist der Traum vom Aufstieg für die Herren von Union für dieses Jahr geplatzt.

BK A: Herren 40 – TC Schiefbahn 5:4
So spannend, wie ein Krimi war das vorgezogene Endspiel um den diesjährigen
Aufstieg in die Bezirksliga, als die beiden Tabellen Ersten aufeinander trafen.
Ausgeglichen nach Punkten (3:3) war es nach Beendigung der Einzel. Hier
siegten Stefan Windhausen (6:3,7:6), Volker Baumbach (6:1, 6:4),
Carsten Baumbach (6:4,6:4). Nun war Nervenstärke in den Doppeln gefragt.
Das 3. Doppel ging relativ schnell verloren, dafür setzte sich unerwartet das
1. Doppel S. Farkas/V. Baumbach mit 6:4, 6:2 durch. Nun lag die Entscheidung im
2. Doppel. St. Windhausen/C. Baumbach behielten die Nerven und holten den
Endsieg, in dem sie 6:2, 7:6 gewannen. Die Zuschauer waren begeistert, denn sie
hatten spannende und kampfbetonte Spiele gesehen.

2.VL.: Herren 60 – BW Wickrath 5:4
Die Herren 60 sicherten sich am Wochenende mit einem knappen 5:4 Sieg
den Klassenerhalt. In den Einzeln gewannen Udo Ziehmann (6:4, 6:1),
Lambert Ridder (4:6,6:2, 10:5), Hans Gingter (6:3, 6:2).
Anschließend erkämpften sie den Sieg, in dem sie noch 2 Doppel für sich
entscheiden konnten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.